Gut Größe 34 Zu Dünn
Größe 34 Zu Dünn

Gut Größe 34 Zu Dünn - Auf lange sicht können sich modeunternehmen und frauenzeitschriften nicht um eines kümmern: ihre kunden und leser. Große frauen mit großen hüften. Kleine frauen mit großen brüsten. Mittelgroße damen der größe vierundvierzig. Wäre es nicht merkwürdig, diese grundsätzlich unterschiedlichen frauen kritisch zu betrachten? Und dazu gehört auch, dass sie angezeigt werden. Der online-keep navabi benötigt zusätzliche modelle in plus-größe mit dem hashtag #moreplusplease. Aber mit moden, die weder unter den gewöhnlichen noch unter den gewöhnlichen liegen können, hätte ein wichtiger schritt getan werden können.

Letzteres kann nicht so regelmäßig in verschiedenen publikationen sichtbar sein, sollte man sagen: sehr selten. Einfach prozentualer anteil der abgebildeten damen in stilmagazinen sind plus-länge, deswegen etwas über größe zweiundvierzig. Der navabi, ein webshop für große größen, hat es herausgefunden. Es wurde leicht zu zählen: wie viele damen sind in "cosmopolitan", "elle", "instyle", "marie claire", "porter", "trend" und "purple" (einem britischen magazin) mit komplettem rahmen dargestellt schnappschüsse? Und wie viele von ihnen haben traditionelle modell dimensionen, welche anzahl von nicht?.

Ein mitarbeiter kauft häufig "barbara", das magazin mit moderatorin barbara schöneberger auf der bettdecke. "Kein normales mädchenmagazin" steht drauf, auf den hinweis "ohne magerquark, bmi und yo-yo-impact". Das "ohne raus" wird in formidable und unterstrichen dargestellt. Die "barbara" muss keine gewichtsverlust-programm anweisungen entlang schweinebraten rezepte drucken, die sehr lobenswert sein können, aufgrund der tatsache, dass sie immer noch von der gleichen alten betäubt werden können "genießen sie das essen, aber leben ziemlich dünn "mentalität anderer frauenzeitschriften. Auffällig ist etwa schönebergs zeitschrift: es sind zahlreiche gewöhnliche mädchen abgebildet. Größer, älter, kleiner, jugendlicher - und dicker.

Und dann gibt es das ziemlich zynische argument, dass mädchen nicht sehen wollen, wie ihre größe aussieht. Am praktischsten sind sie dann, wenn sie sich auf die suche nach dem mageren look des magazins begeben. Aus diesem grund würden sie das kleid kaufen, ohne übermäßig viel zu denken - selbst wenn sie nur einen anderen schrank mit ihnen gehabt hätten. Ja, du musst zugeben von deiner persönlichen schwelge in: viel zu regelmäßig kaufst du dinge, die offensichtlich jetzt deinen eigenen rahmen nicht formen. Aber nur weil man auf etwas hereingefallen ist, billigt man nicht länger das gebot auf der rückseite.