Gut Tolle Mode Für Frauen
Tolle Mode Für Frauen

Gut Tolle Mode Für Frauen - Am ende können die stilindustrie und die mädchenzeitschriften nicht ein element verwalten: ihre kunden und leser. Große damen mit großen hüften. Kleine frauen mit riesigen brüsten. Mittelgroße mädchen der länge vierundvierzig. Könnte es nicht großartig sein, eine menge dieser im wesentlichen spezifischen frauen ernst zu nehmen? Und dazu gehört auch, dass sie angezeigt werden. Der net-store navabi fordert größere modelle mit plus-größe und dem hashtag #moreplusplease. Aber mit moden, die weder unterdurchschnittlich dünn noch überdurchschnittlich sind, wäre ein kritischer schritt gemacht worden.

Das ergebnis fragt sich jetzt nicht einmal viel. In einer schwierigkeit von "trend" gibt es ein hundert und eine sehr schlanke frauen, aber am effektivsten ein mädchen mit kurven, die zu einem mageren plus-länge-prozentsatz von einem prozent führt. Bei "cosmopolitan" ist er mindestens vier prozent, "rot" hat den allerbesten anteil an plus-size-frauen bei sechs prozent. Wie gesagt: sie haben es bereits erraten, die navabi werden gezählt für die erste zeit in zahlen zusammengefasst. Und so spült sich eine alte grundsatzfrage auf: warum zeigt man nicht mode auf normalen körpern?.

Eine mitarbeiterin kauft regelmäßig "barbara", das magazin mit moderatorin barbara schöneberger, auf dem quilt. "No ally ladies's mag" steht drauf, auf den zettel "ohne magerquark, bmi und yo-yo-impact". Das "ohne" ist fett und unterstrichen. Die "barbara" muss jetzt keine gewichtsreduktionsplanbefehle neben rinderbratenrezepten drucken, was sehr lobenswert sein könnte, denn man kann hin und wieder von dem üblichen "essensgenuss überrollt werden, bleibt aber ziemlich dünn" mentalität verschiedener damenmagazine. Was etwa schönebergs magazin ausmacht: es sind zahlreiche gewöhnliche damen abgebildet. Größer, älter, kleiner, jugendlicher - und dicker. Letzteres ist in anderen leitfäden nicht so häufig zu sehen, möchte man sagen: sehr selten. Nur zwei prozent der abgebildeten damen in modemagazinen tragen plus-länge, das bedeutet etwas von etwa größe 42. Das navabi, ein internet-store für große größen, hat es herausgefunden. Es wurde leicht zu zählen: wie viele damen sind in "cosmopolitan", "elle", "instyle", "marie claire", "porter", "style" und "red" (ein britisches magazin) mit abgebildet full-frame-schnappschüsse? Und die art, wie viele von ihnen klassische version dimensionen haben, welche anzahl von nicht?.